Psychotherapie Praxis Simone Schriefer

Psychotherapie

Im Rahmen einer Psychotherapie werden psychische Erkrankungen, psychische Folgen von körperlichen Erkrankungen oder traumatischen Erlebnissen und Probleme der Lebensführung behandelt.

Grundsätze der Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie hält sich hierbei an folgende Grundsätze:

  • Verhaltenstherapie orientiert sich streng an empirischen/ wissenschaftlichen Erkenntnissen und bemüht sich um ständige Weiterentwicklung.
  • Verhaltenstherapie ist problemorientiert und setzt in der Gegenwart an.
  • Prädisponierende, auslösende und aufrechterhaltende Faktoren für die aktuelle Problematik werden ebenfalls miteinbezogen.
  • Verhaltenstherapie ist ziel- und handlungsorientiert.
  • Verhaltenstherapie ist nicht auf die Therapiestunden begrenzt sondern erfordert eine aktive Mitarbeit der Patientin/ des Patienten auch ausserhalb des therapeutischen Settings.
  • Verhaltenstherapie ist transparent. Alle therapeutischen Interventionen werden verständlich erklärt.
  • Verhaltenstherapie soll Hilfe zur Selbsthilfe sein und allgemeine Problemlöse- und Bewältigungsstrategien vermitteln.

Ablauf einer Psychotherapie

Eine Psychotherapie läuft folgendermassen ab:

  • Sie wenden sich zunächst in meiner telefonischen Sprechzeit oder über das Kontaktformular an mich und wir vereinbaren einen Termin für eine Sprechstunde. Ein Sprechstundentermin ist seit dem 01.04.2017 Voraussetzung für den Beginn einer Psychotherapie, auch für die Inanspruchnahme von probatorischen Sitzungen.
  • Ein Termin für eine Sprechstunde in meiner Praxis bedeutet nicht automatisch, dass auch die Weiterbehandlung durch mich erfolgen kann und muss. Sollte ich in der Sprechstunde eine Indikation für ambulante Psychotherapie bei Ihnen feststellen, die weitere Behandlung jedoch selbst nicht durchführen können, bekommen Sie von mir ein Formular mit einem 12-stelligen Code mit, mit welchen Sie sich montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr und zwischen 15 und 17 Uhr an die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein unter der Telefonnummer 0211-59708990 wenden können, welche Ihnen einen Termin innerhalb der nächsten vier Wochen bei einer Kollegin oder einem Kollegen mit freien Behandlungskapazitäten vermittelt.
  • Sollten Sie bereits stationär behandelt worden sein und eine Empfehlung für eine weitere ambulante Psychotherapie erhalten haben, müssen Sie keinen Sprechstundentermin vereinbaren, sondern wir können direkt mit den sogenannten probatorischen Sitzungen oder einer Akutbehandlung beginnen, sofern freie Kapazitäten in meiner Praxis vorhanden sind.
  • Im Anschluss an die Sprechstunde erfolgen höchstens 4 probatorische Sitzungen, in welchen Sie entscheiden können und sollten, ob Sie sich eine Psychotherapie bei mir vorstellen können.
  • Eine Alternative zu den probatorischen Sitzungen stellt die Akutbehandlung dar, welche sich direkt an eine Sprechstunde anschliessen kann und 12 Therapiestunden umfasst.
  • Wenn sich an die Sprechstunde probatorische Stunden anschliessen, muss spätestens nach der zweiten Stunde ein Antrag an die Krankenkasse für die Kostenübernahme der geplanten Psychotherapie gestellt werden. Beantragt werden können unterschiedliche Stundenkontingente, entweder zunächst eine Kurzzeittherapie mit 12 Stunden oder eine Langzeittherapie mit 60 Stunden. Was in Ihrem Fall sinnvoll ist, besprechen wir in den ersten Stunden.
  • Die Kosten für die Psychotherapie übernimmt jede gesetzliche und private Krankenkasse sowie die zuständige Beihilfestelle. Sind Sie privat versichert, ist es jedoch ratsam, in Ihrem Vertrag nachzuschauen, wie viele Psychotherapiestunden pro Jahr und in welchem Umfang übernommen werden.

Haben Sie noch Fragen?
Dann rufen Sie mich in meiner Telefonsprechzeit an oder schreiben Sie mir mit Hilfe des Kontaktformulars.